FC O gewinnt Verfolgerduell gegen St. Michel

FC O  –  FC SW Sankt Michaelisdonn  2:0  (0:0)

Das war ein Spitzenspiel nach unserem Geschmack. Lauer  Sommerabend, über 100 Zuschauer und durch den Sieg sind wir wieder im Aufstiegsrennen dabei. Die Gäste wollten uns in den ersten 6 Minuten förmlich überrennen, aber wir ließen uns nicht überraschen und hatten mit dem ersten Angriff gleich eine Doppelchance. Voß setzte sich über rechts durch, Reiher ver-längerte den Ball und Wiedemann scheiterte aus spitzem Winkel an Tw Freitag. Die folgende Ecke trat Wiedemann von links und der Kopfball von J.N. Rimkus wurde vor der Linie geklärt (7. Min). So langsam rissen wir das Spiel an uns, aber wir mussten höllisch bei Kontern aufpassen, so auch in Min 15 als Krech aus 20 m abzog, doch Rimme hielt sicher. In der 26. Min stand Göttsche vor seinem 1. Saisontor, aber nach schöner Vorarbeit von Arps scheiterte er am Keeper. Danach musste N.O. Rimkus noch zweimal sein Können zeigen, um den Rückstand zu verhindern. Porrath zog einen Freistoß von rechts auf den kurzen Pfosten, aber Rimme klärte per Fußabwehr (28.) und in Min 38 tauchte Krech aus klarer Abseitsposition  vorm Tor auf, doch Rimme gewann das 1 gegen 1 Duell. Im Gegenzug wurde Wiedemann steil geschickt, aber Thomas scheiterte erneut am Tw. Auch Reiher hatte kein Glück, denn sein Drehschuss wurde zur Ecke abgefälscht (40.). Nachdem J.N. Rimkus einen Eckball knapp neben das Tor setzte, ging es torlos in die Pause. In Hz 2 hatten die Gäste nicht mehr viel zu bestellen, denn unser Druck nahm zu und in Min 54 fiel der erlösende Führungstreffer durch einen Geniestreich von Philipp Adria. Mit der Hacke bugsierte er den Wiedemann Freistoß aus 7 m flach ins Eck. So ein Tor schießt man auch nicht alle Tage. In der Folgezeit lieferte unser Team ein ganz starkes Spiel ab. In der Defensive erlaubten wir SW rein gar nichts und nach vorne war Wiedemann kaum zu halten und Jürgen Voß spulte ein enormes Laufpen-sum ab, so dass er sich sein Tor redlich verdient hatte. Der gerade einge-wechselte K. Adria brachte eine Ecke von rechts scharf rein und aus viel-leicht 1 m Höhe köpfte Jürgen den Ball ins Tor (75.). In der Folgezeit gab es Szenenapplaus ohne Ende von den begeisterten Zuschauern, aber ein weiteres Tor wollte uns nicht gelingen. Dabei hätten wir die Donner durchaus empfindlich treffen können, denn der Kopfball von P. Adria ging knapp vorbei, genau wie die Direktabnahme von Wiedemann. Thomas hatte einfach kein Schussglück, denn in Min 84 war er frei durch, doch der Keeper hielt erneut und als Voß nach Solo das lange Eck anvisierte, lag Thomas irgendwie im Weg und vom Pfosten prallte der Ball nach vorne, doch der Nachschuss von Jürgen wurde auf der Linie gerettet. An dem hochver-dienten Sieg gab es aufgrund der 2. Hz nichts zu deuteln und entsprechend war die Freude nach dem Abpfiff. Rechtzeitig zum Saisonfinale zeigt unsere Mannschaft, dass sie richtig guten Fußball spielen kann und das kommt bei den Fans sehr gut an. Rollo

N.O. Rimkus– Arps (83. Vollert), Peters, J.N. Rimkus, Boie – P. Adria, Eismann(82. Block)–Göttsche, Wiedemann–Voß, Reiher(74. K. Adria)