SV Hamweddel – FCO 68/Tellingstedt 7:2 (6:0)

Die zweite Mannschaft

Hallo liebe Fußballfreunde….Wir waren zum Flutlichtspiel in Hamweddel zu Gast. Es war aber einer dieser Tage, die einfach zum Vergessen sind und alles komplett in die Hose geht. Schon am Donnerstag stand das Spiel auf der Kippe, da wir nur 9 einsetzbare Spieler hatten. Verletzungen und „unbekannte“ Begründungen ließen den Kader schmelzen. Aber das sprach sich auch in Offenbüttel rum und es wurden Spieler rekrutiert, die sicher lieber den regnerischen Abend auf dem heimischen Sofa verbracht hätten. Daher hier erstmal ein dickes DANKE für die kurzfristige Unterstützung, das ist nicht selbstverständlich. So konnten wir uns doch mit 15 Spieler auf den Weg nach Hamweddel machen. Doch die gute Laune wurde um 19:30 Uhr erheblich gestört. Uns ereilte ein Anruf von der netten Dame, die jedes Wochenende wieder unsere Trikots in Schuss bringt. „Wollt ihr die Trikots gar nicht abholen?“. Nachdem der erste Schock verdaut war, musste ein Fahrzeug sich wieder auf den Weg nach Tellingstedt machen und unsere Rüstung holen. Pünktlich zum Anpfiff waren sie wieder in Hamweddel. Der Gastgeber gab uns noch 5 Minuten zum Aufwärmen und so konnte das Spiel um 19:45 endlich beginnen. Zum Spiel werde ich heute mal nichts schreiben und lege den Mantel des Schweigens drüber. Am Ende gewann der Gastge-ber verdient mit 7-2!!! Für uns konnte Sven Witte und Kai Adria die Tore erzielen. Eigentlich könnte man jetzt schmunzeln, aber mir ist nicht danach. Nun heißt es, sich in die Winterpause zu retten, um die letzten Wochen mal auszuwerten und dann den berühmten „Resetknopf“ zu drücken. Also nochmal alles in die letzten 3 Spiele investieren.

Ein Bericht der anderen Art von Gunnar Ehlers