SG Todenbüttel/Lütjenwestedt – SG FC O /Tellingstedt 3:3 (3:1)

 

Zum nächsten Flutlichtspiel waren wir zu Gast in Todenbüttel. Nur so viel, wer den Bericht von dem Gastspiel in Dellstedt gelesen hat, kann sich die erste Halbzeit denken. Ich habe keine Ahnung, warum wir die erste Halbzeit immer komplett verschlafen und uns der Fehlerteufel jedes Mal 45 Minuten besucht, aber so ist es im Moment. Das 1-0 aus der 6. Min konnte Cedric noch ausgleichen (13.), aber in der 21. und 29. schlug es wieder in unserem Kasten ein. Ein gewisser Torben Paulsen konnte uns bis dahin, ohne nennenswerter Gegenwehr 3 Tore einschenken. So ging es mal wieder mit einem 3-1 Rückstand in die Kabine. Langsam gehen mir in der Situation die Worte aus, aber auch in diesem Spiel gab es eine tolle Reaktion (aber WARUM immer nach der 1. Halbzeit?)! Durch einen beherzten Fernschuss von Alex (leicht abgefälscht) gelang in der 48. Minute der Anschluss. Wir hatten nun das Spiel eigentlich im Griff, nur der Ausgleich sollte nicht fallen. Wir hielten die Spannung hoch und wurden durch Sven`s Treffer erneut belohnt (89.). Ich hoffe, wir können in Zukunft mal 90 Minuten unsere Möglichen nutzen und hinten zu Null spielen. Weiter geht’s…

Bericht:Gunnar Ehlers

Aufstellung:Jacobs, Schomacker, Tessmann, Trede, Göttsche, Vollert, Rupp, Witte, Wiedemann, Bibow, Singh Eingew. Pfingst, Hoffmann