SG Offenbüttel/Tellingstedt–SG Todenbüttel/Lütjenwestedt II 7:1 (5:0)

  

Am Sonntag hatten wir die Premiere der neuformierten SG. Fazit: Wir konnten, auch in der Höhe, ein hochverdienten 7-1 Sieg einfahren. Der Start ist also geglückt. Bedanken möchte ich mich im Vorwege bei Jan, Hoffi und Harry, die unsere dünne Personaldecke perfekt auffüllten. Von Beginn an war eigentlich klar, wer Herr im Hause war und wir konnten uns früh schon Chancen erspielen. In der 6. Min. war es dann soweit und Niels erzielte das 1-0 für uns. Keine 3 Min. später erhöhte Tim auf 2-0 und Marvin machte den Start mit dem 3-0 (12.) perfekt. Wir blieben weiter klar am Drücker, allerdings vergaben wir reihenweise gute Chancen, an diesem Tag unser einziges Manko. In der 29. Min war es erneut Niels, der auf 4-0 erhöhte und in Min 34 machte Flo den Halbzeitstand von 5-0 klar. Es ging also mit einer klaren Führung in die Pause. Zu Beginn der 2. Hz ließen wir es etwas ruhiger angehen und wurden dann bestraft. Nach einer Ecke verloren wir etwas die Ordnung und ein Abpraller landete im Tor, 5-1. Ein Wachmacher für uns…Der eingewechselte „Hoffi“ zeigte seine ganze Erfahrung, sein feines Füßchen und sein überragendes Auge. Von der Mittellinie spielte er einen überragenden Flachpass in die Spitze und Sven war frei vor der Kiste, schon stand es 6-1. Wir erspielten weitere Großchancen und Sven setzte mit dem 7-1 den Schlusspunkt (88.). Mit den ersten 3 Punkten im Sack erwarten wir zum nächsten Spiel mit Hademarschen einen starken Gegner.                                 Bericht: Gunnar Ehlers

Aufstellung: Wohlers, Sievers, Mein, Trede, Schomacker, Eggers, Jacobs, Witte, Böhm, Bosse-Burde, Bibow Eingewechselt: Lühr, Sievers, Hoffmann Tore: Schomacker 2, Witte 2, Sievers, Jacobs, Mein