FC Offenbüttel II – TSV Nordhastedt II 0:4 (0:2)

Die Vorzeichen waren schon zu Beginn der Partie mehr als schlecht. Nur 13 Mann zählte der Kader um das Trainerteam Rehs/Thede. Von diesen 13 waren auch noch 3 mit Grippesymtomen dabei. Jan Wohlers reiste aus Tornesch an um das Tor zu hüten – dafür rückte Lennart ins Feld.

Die Gäste waren zwar auch nicht in Bestbesetzung angereist – waren aber wesentlich agiler uns spielfreudiger als wir. Bereits kurz nach Anpfiff musste Jan im 1 gg 1 retten. Kurz darauf musste er dann trotzdem hinter sich greifen. Nach einem Querpass im 16er stand Behrens im 16er komplett frei und konnte mit einem Druckpass ins kurze Eck das 0:1 erzielen (9.Min.). In den Folgeminuten hieß es dann TSV gegen Wohlers. Mit mehreren starken Paraden verhinderte er zu diesem Zeitpunkt eine deutlich höhere Führung. Das 0:2 sollte dann aber zwangsläufig noch fallen – Bonde konnte der Torschützenliste einen weiteren Strich hinzufügen.

Das 0:3 (49.Min.) bekam ich schon gar nicht mehr mit. Ich war auf dem Weg meine Tasche zu holen. Erzielt hatte es jedoch der Altmeister des TSV (Dirk Schlüter) – nachdem er unsere Defensive ziemlich alt aussehen ließ. Auch das 0:4 durch Bonde (58.) kann ich nicht mehr wiedergeben – ich war zehn Minuten zuvor eingewechselt worden und schon ziemlich schwer mit Atmen beschäftigt. Aller Ehren wert war dann noch der Einsatz unserer Elf. Mann stemmte sich gegen weitere Gegentore und das dann letztendlich erfolgreich. Es blieb beim 0:4. Bester Mann in dieser Phase war der eingewechselte Michi Eggers, der viele Zweikämpfe führte und zumeist auch gewann.

Gegen den kommenden Gegner aus Barlt gilt es jetzt den Schalter wieder umzulegen.

 

Stephan Hoffmann

 

Aufstellung:       Wohlers – Trede, Tödter, Werban – Todt, Rupp, Jacobs, Kühl, Schomacker – F.Sievers, Braun

Reserve:             Eggers, Dargel, Hoffmann (alle eingewechselt)