FC O II Frauen – TSV Heiligenstedten 1:1 Punkt erkämpft

 

Während man trotz guter Leistungen die ersten beiden Heimspiele gegen die Favoriten aus Krempe und Hennstedt vollkommen unnötig verlor, belohnten die Damen sich für ihre tolle Leistung mit einem Punkt gegen den Tabellenzweiten aus Heiligenstedten. Der Gast kam die ersten Minuten etwas besser ins Spiel, doch nach und nach übernahm der FCO immer mehr Spielanteile. Mit ansehnlichem Kombinationsspiel und tollen Sololäufen über die Außen-bahnen kamen wir immer wieder gefährlich nahe vor das gegnerische Tor. So brachte uns in der 7. Minute ein Angriff über die rechte Seite, eingeleitet von Anna Boje und vollendet von Svenja Franssen, die Führung. Weitere Chancen ließen wir leider aus. So rächte es sich in Min 30, als wir bei einem langen Ball zu passiv agierten und zu spät nachrückten. Gästeknippserin Mellüh, die ansonsten von Katharina Lange mit Adleraugen bewacht wurde, ließ sich nicht lange bitten und vollendete mit einem sehenswerten Schuss zum 1:1. Etwas verunsichert nahmen wir das Unentschieden dann mit in die Halbzeit. Danach ging es neu sortiert und mit viel Optimismus, dass der Gegner am heutigen Tage zu schlagen sei, weiter. Die Mädels kämpften um jeden Ball und trieben das Spiel immer wieder nach vorne an. Jedoch blieben unsere Chancen ungenutzt. Aber auch der TSV wollte den Sieg und kam, als bei uns die Kräfte nachließen, noch zu der einen oder anderen guten Chance, die Thessa Evers an diesem Tag aber alle zu Nichte machte. Am Ende können wohl beide Mannschaften mit der Punkteteilung leben, obwohl unser Kampfgeist drei Punkte verdient gehabt hätte. Dörte Karstens

Aufgebot: Thessa Evers – Lange, Thiessen-Börner (69. Voß), Allenstein,  Tödter, Franssen, Boie (38. Kaja Dobelstein), Ruge, Nina Evers, Ernecke (80. Ehlers), Jautelat