FC Offenbüttel II – SG Tensar II 13:0 (8:0)

FC Offenbüttel II – SG Tensar II    13:0  (8:0)

 

Zu einem wahren Schützenfest wurde die Partie gegen die Gäste der neugegründeten SG Tensar II. Mit gerade einmal 11 Leuten kamen die Gäste um Ex-Offenbüttler Andre Hausen in die Blohmbau-Arena und konnten diesem Spiel nie Herr werden.

1.Min. – Anstoß der Gäste. Schnelle Balleroberung FCO. Tim spielt in die Gasse – Niels geht durch und trifft trocken zum 1:0 nach genau 14 Sekunden.

17.Min. – Auftakt einer turbulenten Phase. Mopsi verlagert schon auf den rechten Flügel auf Pacco – der passt scharf in die Mitte – dort lauerte wieder das Wiesel – 2:0

 

19.Min. – Mopsi bediente Volli – auch der behielt die Nerven – 3:0

21.Min. – Niels wird Elfmeterreif gefoul und überlässt den Elfer Pacco – der schießt hart und platziert ein – 4:0

22.Min. – Nach Anstoß der Gäste erneut eine schnelle Balleroberung – Pacco kommt über rechts und legt überlegt quer auf Volli – der ebenfalls seinen zweiten Treffer in dieser Partie erzielen konnte – 5:0

  1. Min. – Rupp fast sich aus der Distanz ein Herz – 6:0
  2. Min. – Eckball FCO durch Pacco – Matze verlängert mit dem Hinterkopf in lange Eck – 7:0

41.Min. – Aus dem Gewühl heraus zog Mopsi einmal ab und tunnelte Keeper Braesel zum 8:0.

Halbzeit

  1. Min. – Guter Beginn nach der Halbzeit. Pacco findet als Vorbereiter erneut das Wiesel – 9:0
  2. Min. – Zu allem Überfluss verletzte sich ein Spieler der Gäste und musste mit dem Krankenwagen abtransportiert werden. Die Gäste damit nur noch zu zehnt. Der FCO wünscht eine schnelle Genesung !
  3. Min. – Wir nahmen jetzt wieder etwas Fahrt auf – Hereingabe von Rupp auf Jacobs – 10:0

78.Min. – Werban nutzte seine Freiräume und fand mit einer Maßflanke Jacobs in der Mitte – der ließ sich die Chance nicht entgehen – 11:0

86.Min. – Rupp tritt zum Foulelfmeter an und scheiterte am Keeper. Der Schiri ließ jedoch wiederholen – Braesel hatte sich angeblich zu früh von der Linie bewegt. Im zweiten Versuch ist Rupp dann sicherer – 12:0

90.Min. – Diesmal durfte der Topvorbereiter dieser Partie dann selbst nochmal ran. Rupp bediente Pacco und der setzte den Schlusspunkt zum 13:0

 

Ein hochverdienter Sieg für unsere Elf, der noch höher hätte ausfallen können, wenn man nicht in beiden Halbzeiten eine kurze Schwächephase gehabt hätte.

Stephan Hoffmann

 

Aufstellung: Braun – Sievers, M.Peters, Werban – P.Kühl, Arps, Rupp, D.Kühl, Jacobs – Schomacker, Vollert

Reserve: Eggers, Stürzebecher, Richters, Dargel, (alle eingewechselt), Todt