FC Offenbüttel II – SG Geest III 3:5 (1:2)

Puh, das war eine bittere Niederlage. Denn der Auftakt war mehr als unglücklich. 2.Minute und Eckball für die Gäste. Lennart hatte den Ball bereits sicher – ließ ihn dann aber fallen. Den ersten Nachschuss konnte er nach einem scharfen Schuss aus kurzer Distanz mit dem Gesicht abwehren – der zweite Versuch durch Schlüter saß dann aber – 0:1 und längere Behandlungspause für den sichtlich angeschlagenen Lennart. Der Zweite Gegentreffer ließ dann gar nicht lange auf sich warten. Der noch sichtlich angeschlagene Lennart ließ einen Schuss von Lindemann unnötig passieren – 0:2 (7.Min.). Es half alles nichts, Lennart musste den Platz verlassen und Niels übernahm. Und es wurde nochmal kritisch. Nach einer Ecke wehrte Niels den Ball mit einer Parade ab – hinter der Linie ??? Die Gäste reklamierten, doch der Schiri ließ laufen. Wir hatten lange Probleme die Geschehnisse zu verdauen und kamen nur durch einen Lattenschuss von Pacco zu einer wirklichen Chance. Dann mit dem Halbzeitpfiff der überraschende Anschlusstreffer. Tim verlagert den Ball mit einem schönen Pass auf den rechten Flügel zu Rupp – der brachte den Ball scharf auf den langen Pfosten wo Francesco den Ball im kurzen Eck unterbrachte – 1:2 (46.Min.). Halbzeit. Die Gäste bis hierhin klar besser – aber der überraschende Anschluss holte uns zurück ins Spiel.

 

Nach Halbzeit starteten wir gut. Eine Rupp-Ecke landete über Umwege bei Pacco, doch dessen Schuss wurde von der Linie gekratzt. Doch der Schlendrian holte uns schnell wieder ein. Geest kam über links – Flanke auf Bienhold – der stand sträflich frei und machte das 1:3 (51.Min.). Im Anschluss kamen wir immer wieder gut über den rechten Flügel durch doch es fand sich nie ein Abnehmer in der Mitte und nach einer Ecke scheiterte Mopsi mit einem  Schuss aus dem Hintergrund. Was fehlte uns noch zu unserem Pech – klar ein Foulelfmeter. Tim im eigenen 16er zu ungestüm – Rohwedder trocken zum 1:4 (65.Min.). Wir kamen aber wieder ran. Francesco mit einer geschlenzten Direktabnahme ins lange Eck – 2:4 (69.Min.). Doch die Freude währte nicht lange. Beste ging fast am Gegenzug an unserer halben Elf unbedrängt vorbei und erhöhte auf 2:5 (70.Min.).  Wir gaben nicht auf und kamen zu 2-3 guten Möglichkeiten, die wir aber allesamt ungenutzt ließen. Wir konnten froh sein, dass die Gäste Ihre Konter am Ende so schlecht ausspielten. Kurz vor Ende wurde Pacco dann noch elfmeterreif gefoult – doch der Pfiff blieb aus. Tim verkürzte kurz darauf zwar noch auf 3:5 (87.Min.) – am Ende ein Tropfen auf dem heißen Stein.

 

Nach dem starken Auftritt in Friedrichskoog der erste Rückschlag für die Mannen von Coach Rehs. In der zweiten Halbzeit war man deutlich präsenten kassierte aber drei unnötige Treffer und nutzte die eigenen Möglichkeiten nicht – ärgerlich. Bemerkenswerte Randnotiz. Arne Looft sprang kurzfristig ein uns zeigte eine sehr engagierte Leistung !

 

Stephan Hoffmann

 

Aufstellung: Braun – Sievers, Trede, Todt – Rupp, Jacobs, Arps, Werban, Kühl – Sievers, Schomacker

Reserve: Dargel, Stürzebecher, Looft ( alle eingewechselt )