FC Offenbüttel II – SG Marne/Helse II 4:1 (0:1)

Mit einem Tag Verspätung fiel auch für unsere Zweite Mannschaft der Vorhang und es konnte endlich ein Strich unter diese Saison gezogen werden. Ein Gedanke, den die Gäste mit Sicherheit auch gefasst hatten.

Beide Teams zu Beginn gleichwertig und mit jeweils einem ereignislosen Eckball. Im Anschluss waren wir jedoch das spielbestimmende Team.  Die letzten Aktionen und Pässe waren aber wie gewohnt zu unkonzentriert.  Viel spielte sich im Mittelfeld ab, doch auch wenn wir spielerisch vorne lagen, so kamen die Gäste immer wieder zu Ihren Möglichkeiten.  So konnten wir vom Glück sprechen, dass Guido in 2-3 Situationen rettend zu stelle war. Vor der Pause dann doch noch der Schock. Harry etwas plump gegen den sich clever wegdrehenden Stürmer der Gäste und zack gab es Elfmeter – 0:1 Marne (42.Min.).

Wir kamen mit deutlich mehr Schwung aus der Kabine. Niels scheiterte 2mal am Keeper. Einmal mit einem Schuss und wenig später nach einer Hereingabe von Hoffi am spektakulär rettenden Keeper.  Wir machten jetzt Druck. Doppelpass von Pedi mit Marek und Pedis anschließender Schlenzer verfehlte den langen Pfosten nur knapp. Nach einer knappen Stunde war es dann so weit, der Trainer ging in seinem letzten Spiel unter Tränen und Beifall nach 13 Jahren ein letztes Mal vom Platz.  Und jetzt zeigte sich, wie wichtig eine voll besetzte Ersatzbank sein kann. Denn wir konnten immer wieder frisches Blut bringen. Und endlich sollten wir unsere Tore doch noch machen. Flanke von Niels auf Maik – der steht am langen Pfosten und schießt aus 9 Metern volley ins Tor – 1:1 (68.Min.). Nur wenig später. Der Gästekeeper lässt den Ball fallen – Maik spielt zurück und Mopsi zum 2:1 (70.Min.). Torben zieht mit Schwung in den 16er und wird gefoult – Elfmeter. Tim tritt an und verwandelte trocken links unten – 3:1 (77.Min.). Nur wenige Minuten später bedient Torben mit einem schlauen Pass Pacco, der den Ball von der Strafraumgrenze  den Ball links unten im Tor unterbringen konnte – 4:1 (83.Min.). Den zwischenzeitlichen Schuss der Gäste an unsere Unterlatte können wir da mal getrost unter den Teppich kehren.

Am Ende ein versöhnlicher Saisonabschluss unserer Zweiten. Zur neuen Saison übernimmt jetzt das neue Trainergespann aus Florian Rehs und Guido Thede.  Wir wünschen beiden viel Erfolg bei dieser anspruchsvollen Aufgabe.

 

Stephan Hoffmann

 

Aufstellung:       Thede – Jacobs, Trede, Sievers – Arps, Hager, Werban, Kühl, Volkers – Hoffmann, Schomacker

Reserve:             Todt, Kudla, Andruskiewicz, Zöllmer (alle eingewechselt), Eggers